auberge-schantzwasen-separator-white

Geschichte

auberge-schantzwasen-separator-white

Sie haben in unserer warmherzigen und familiengeführten Auberge Platz genommen, um unsere liebevoll zubereiteten Gerichte zu genießen. Aber kennen Sie auch ihre Geschichte?

 

An den herrlichen Hängen des Tanets gelegen war der Schantzwasen lange Zeit ein Ort, an dem die Bauern mit ihren Viehherden den Sommer verbrachten: ein im Elsass umgangssprachlicher Begriff ,“das Melker Dasein“.

Zwischen 1940-1942 fanden hier die Fahnenflüchtigen und Kriegsgefangene eine Zuflucht um sich etwas zu erholen, bevor sie ihre Reise mit dem Wunsch, das besetzte Elsass zu verlassen, fortsetzten.

Bei Kriegsende fanden diesmal die Mitglieder des Skiklub Stosswihr ihren Gefallen an der Ferme, unmittelbar neben den Pisten gelegen. Ziemlich schnell wurde es zu eng für diesen Menschenandrang und der Skiklub zog in eine neue, eigenhändig erstellte Hütte um. 1949 wurde die Ferme dann an die Skifahrer aus dem Saargebiet veräußert.

Die Ferme verwandelte sich in ein bescheidenes Refugium, bevor sie nach und nach mit mehr Komfort ausgestattet wurde.

1992 beginnt nun die eigentliche Geschichte des Schantzwasen.

Lassen Sie uns davon erzählen.

In dem Jahr zog die Familie als Hüttenwirte auf die Höhen des Tanets. Sie erwarben die Hütte und entdeckten das Potential, das in diesem schönen Fleck steckte. Sie beschlossen also, daraus einen heimeligen und warmherzigen Ort zu schaffen, der ihren Vorstellungen entsprach. Den gesamten Winter über wird Sie das Holzfeuer während des Abendessens erwärmen, nachdem Sie tagsüber der Kälte getrotzt haben.

Im Sommer 2014 hat sich die „Sippe“ nicht nur mit der Geburt eines kleinen Mädchens vergrößert sondern auch durch die Entstehung der „Ferme der Rentiere“.

Sie können sich nun nach dem Essen- oder auch nur bei einem kurzen Besuch- die Beine bei einem Rundgang im durch das Gehege im Wald vertreten. Umgeben von unseren frei lebenden Rentieren können Sie an das Haus des Weihnachtsmanns klopfen oder einen kleinen Film über unsere Geschichte ansehen. In unserem Museum, das dem Volk der Samis- den Züchtern der Rentiere in Lappland- gewidmet ist, können Sie Ihre Kenntnisse über die nordische Kultur erweitern.

schantzwasen-restaurant-06Ob Sie nun zu einem gemütlichen Essen verweilen oder bei uns ein paar Tage verbringen, bleibt uns nur noch, Ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu wünschen.

 

Thierry, Marlène, Guillaume, Marie-Odile, Louise und das gesamte Team des Schantzwasen und der Ferme der Rentiere wünschen Ihnen einen guten Appetit!!

 

 

 

 

 

auberge-schantzwasen-separator-black